TU-Night

Die Wissenschaftsnacht bietet eine einzigartige Mischung aus Wissenschaftsfestival mit Campus Open Air.

Wissenschaft bei Nacht

An verschiedenen Themenorten gibt die TU Braunschweig unter einem jährlich wechselnden Motto Einblicke in die Forschung.

Campus Open Air

Auf zwei Bühnen laden regionale und überregionale Bands zum Tanzen und Feiern ein.

 
tun_logo_hauptmotiv300x200_20190307.png

Das Wissenschaftsfestival mit Campus Open Air

Bei der TU-Night treffen Forschung, Kunst und Musik aufeinander. So entsteht eine einzigartige Mischung aus Wissenschaftsfestival mit Campus Open Air. Mit dem Wissenschaftsfestival möchte sich die TU Braunschweig an der öffentlichen Diskussion beteiligen. Während der TU-Night öffnet die TU Braunschweig ihre Türen und gibt Einblicke in aktuelle Forschungsthemen der zahlreichen Institute und Einrichtungen. In verschiedensten Wissenschaftsformaten können Sie in den Dialog mit unseren Forscherteams treten. Auf zwei Bühnen erwarten Sie außerdem regionale und überregionale Bands. Künstlerische Performances tragen zur Diskussion bei.

Wissen bewegt Zukunft

Wie Wissen Zukunft bewegt, zeigte die Technische Universität Braunschweig auf der TU-Night am Samstag, den 29. Juni 2019. Von 18.00 bis 1.00 Uhr gaben anschauliche Experimente und Exponate, spannende Vorlesungen, informative Führungen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen Einblicke in die Forschung. Besucherinnen und Besucher erfuhren, wie die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihrer Forschung und ihrem Wissen die Zukunft bewegen und aktuelle Herausforderungen der Gesellschaft angehen.

tun_logo_motto300x200_20190307.png
cocktail_300x200.jpg

Kunst bewegt Wissen

Felix Helmut Wagner ist Bauingenieur und medienübergreifender Künstler. Er hält Vorträge, so genannte Talks beziehungsweise Lehrveranstaltungen, in Verbindung mit zeichnerischen Darstellungen. Es geht um das visuelle, modellhafte Denken
in Kombination mit dem Körperlichen. „Vortrag? Klar! Alles ist Windhauch. Schnell, dynamisch und Imagination. Letztendlich die Komplexität des Universums abbilden.“ Eigens für die TU-Night konzipierte Wagner eine Lehrveranstaltung und hinterfragte in der Oker-Lounge das Thema „Wissen bewegt Zukunft“.

Campus-Open-Air

Auf zwei Bühnen erlebten die Besucherinnen und Besucher auf der TU-Night 2019 ein Musikfestival mit Bands aus Berlin, Braunschweig und der Region. Auf dem Universitätsplatz gab es einen musikalischen Mix von Acoustic Indie-Pop über Dubstep und Reggae bis zu Garage-Rock. Auf der Bühne Okerufer zeigten sich regionale Nachwuchsmusiker. Professorinnen und Professoren legten ihre Lieblingsmusik bei profs@turntables auf.

disco.png
torte.png

Hinter den Kulissen

Fast 25.000 Besucherinnen und Besucher kommen jedes Jahr zur TU-Night. Um ein so großes Wissenschaftsevent zu planen und zu organisieren, braucht es Teamwork: Mehr als 1.400 Aktive stellen das Programm der TU-Night auf die Beine.

In hochschulinternen Workshops arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Braunschweig mit daran, das Konzept der Veranstaltung weiter zu entwickeln.

Bildergalerie

Das war die TU-Night 2019