TU-Night 2018

disco.png

LINE UP | alle Bühnen

You Silence I Bird | Die Nerven | Symbiz | Tens | Wolkenkratzer | Rascal | Sample | ex-tales | Til Fjell | profs@Turntables

Auf zwei Bühnen erleben Sie auf der TU-Night 2018 ein Musikfestival mit Bands aus Berlin, Braunschweig und der Region. Tauchen Sie auf dem Universitätsplatz in einen musikalischen Mix von Indie-Pop über Noiserock bis zu Bass Music ein.

Auf der Bühne Okerufer zeigen sich regionale Künstler mit einem Musikrepertoire von Pop-Hits, Indie-Rock'n'Roll und Pop-Punk-Rock bis Rap. Und bei profs@turntables legen Profs ihre Musik auf.

LINE UP | Bühne Universitätsplatz

you_silence_i_bird_bild-1___-sebastian-wei___quer_small_300x200.jpg

You Silence I Bird

21:00 Uhr | Bühne Universitätsplatz
You Silence I Bird entführen die Zuhörer mit ihrem sphärischen Sound in ganz besondere Klangwelten. „Hier verschmilzt Retro-Sehnsucht mit Neo-Romantik, Indie mit Pop“, schreiben sie über ihre Musik. Mit ihrem Debütalbum „Tilia“ im Gepäck lädt das Quartett aus Hannover auf eine Reise durch sattgrüne Wälder und glitzernde Flüsse ein.
die-nerven-2018-by-christian-bendel_300x200.jpg

Die Nerven

22:30 Uhr | Bühne Universitätsplatz
Laut, lauter – „Die Nerven“: Die Band hat sich „gesellschaftskritische Texte und eine Mischung aus Post-Punk und Noiserock“ auf die Fahnen geschrieben. Das Trio präsentiert unter anderem ihr neues Album „Fake“, Thema: Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Zu hören sind die Jungs aus Stuttgart auch auf internationalen Festivals, von Dänemark bis Israel.
pressefoto_symbiz_300x200.jpg

Symbiz

24:00 Uhr | Bühne Universitätsplatz
Symbiz ist eine Ghetto Bass Band aus Berlin. Von ihrem Kreuzberger Studio aus kapern sie als mobile Rave-Kommando-Einheit die Clubs und Bühnen der Welt, quer durch Europa, von Venezuela bis Zimbabwe, von Indien bis Palästina. Ihre ausschließlich auf eigenen Produktionen basierende Show sei „berühmt-berüchtigt“, werben die Musiker.

LINE UP | Bühne Okerufer

pressefoto_tens_300x200.jpg

Tens

18:15 Uhr | Bühne Okerufer
Mit vier individuellen Stimmen und einer Begleitung aus Drums, Bass, Geige, Klavier und Gitarre überzeugt die Schulband TENS des elften Jahrgangs der Neuen Schule Wolfsburg. Gecoacht werden sie von der Sängerin und Songwriterin Meike Koester. Ihr Spektrum reicht von Songs der Jackson Five über die Blues Brothers bis zu aktuellen Pop-Hits.
wolkenkratzer_300x200.jpg

Wolkenkratzer

19:30 Uhr | Bühne Okerufer
„Sphärische Gitarrensounds, unterschwellige Synthies und wiederkehrender Spannungsaufbau“: So beschreiben die vier „mehr oder weniger jungen Burschen aus dem Raum Wolfsburg und Helmstedt“ ihren Stil. Ihre Texte drehen sich um vielfältige Themen, von unerwiderter Liebe bis Schizophrenie.
pressefoto_rascal_300x200.jpg

Rascal

20:45 Uhr | Bühne Okerufer
Rascal spielen einen Mix aus Indie-Rock'n'Roll und Pop-Punk-Rock. Mit „ohrwurmerzeugenden Rhythmen und einer unverwechselbare Lead-Stimme“ wollen sie ihr Publikum erobern. Das Trio aus Groß-Elbe verzichtet bewusst auf Themen, die schwer im Magen liegen. Unbeschwert tanzt es sich einfach besser, sind sie überzeugt. Ihr Motto: „Das Leben ist schön!“
pressefoto_sample_300x200.jpg

Sample

22:00 Uhr | Bühne Okerufer
„Authentische Geschichten, verpackt in wortgeballten Texten“, so umschreibt der Rapper und gebürtige Braunschweiger Andrew Williams Jr. aka Sample seine Musikkunst. Im Frühjahr hat er seine neue EP „Podium“ veröffentlicht, nun kehrt er in seine Heimatstadt zurück und erzählt, unterlegt von „deepen, flächigen Trap-Beats“, seine Philosophie der Straße.
ex-tales_bandfoto_2018_300x200.jpg

ex-tales

23:15 Uhr | Bühne Okerufer
„Alternative Rock“ ist ihr Metier: Die vier Musiker von „ex-tales“ spielen Stücke über „längst vergangene und alltägliche Konflikte“, wie sie in ihrer Selbstdarstellung schreiben. Live sind sie ein ganz besonderes Erlebnis: Die Band sucht die Nähe zum Publikum und der Spaß am Rock´n´Roll hat immer Priorität.

LINE UP | Okerlounge

pressefoto_til_fjell_300x200.jpg

Til Fjell

23:15 Uhr | Bühne Okerlounge
Das Duo Til Fjell spielt melancholischen Pop mit elektronischen und Singer-Songwriter-Elementen. Ihr zweistimmiger Gesang wird in wechselnder Instrumentierung von Klavier, Cello, E-Gitarre, Sampler und Percussion untermalt. Die Selbstbeschreibung ihres Programms: „Musik zum Zur-Ruhe-kommen und Ins-Gebirge-gehen“.

LINE UP | profs@turntables

profs_tt-tunight-18_b_web_2.jpg

profs@turntables

22:00 Uhr | Studieninfo-Zelt
Statt im Hörsaal stehen drei Professorinnen und Professoren im Rahmen der TU-Night hinter dem DJ-Pult. Aufgelegt wird ab 22:00 Uhr im Studieninfo-Zelt vor dem Haus der Wissenschaft. Was aufgelegt wird, entscheiden die Lehrenden selbst. Und wer danach noch nicht genug von profs@turntables haben sollte , der ist herzlich zur 5-jährigen Jubiläumsveranstaltung am 15. November 2018 eingeladen. Dort werden über 30 Profs mitfeiern – Alles für den guten Zweck!