TU-Night 2018

Oft gestellte Fragen

A – Anreise

Am 29. Juni 2019 wird die Zufahrt zum Zentralbereich der TU Braunschweig für PKW nicht möglich sein. Da der Parkraum begrenzt ist, empfehlen wir, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen: Straßenbahn-Linien M 1 und M 2 bis Haltestelle „Mühlenpfordtstraße“, Bus-Linien 419 und 429 bis Haltestelle „Pockelsstraße“.

B – Besucherzahl

Circa 20.000 Besucherinnen und Besucher zieht die TU-Night alljährlich an.

C – Catering

Verschiedenste Cateringstände versorgen die Besucherinnen und Besucher der TU-Night mit Speis und Trank. Sie finden die Stände auf der Pockelsstraße vor dem Altgebäude und an der Bühne Okerufer.

D – Dialog

Uns interessiert Ihre Meinung zu unseren vielfältigen Forschungsthemen: Reden Sie mit und stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir laden Sie ein, sich interaktiv bei der TU-Night zu beteiligen. Ob in Schnuppervorlesungen, Diskussionsrunden oder mit dem Mitschreib-Roman: Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch.

E – Eintritt

Der Eintritt zur TU-Night ist frei.

F – Fotos

Auf der TU-Night werden Foto- und Videoaufnahmen erstellt.

G – Gelände

Die TU-Night findet auf dem Zentralcampus der TU Braunschweig statt. Hier geht´s zum Campusplan.

H – Highlights

Die TU-Night bietet über 200 attraktive Programmpunkte. Hier ist für jeden ein Highlight dabei: Witzige Sprüche bei der Streberschlacht, interessante Diskussionen in der Oker-Lounge, spannende Stationen für kleine Denker und gute Musik für die Ohren.

I – Infopoint

Auf dem TU-Night-Gelände finden Sie mehrere Infopoints. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort stehen Ihnen gern für Fragen rund um die TU-Night zur Verfügung.

J – Juni

Die TU-Night findet jedes Jahr im Juni statt. Übrigens: Das Logo der Veranstaltung zeigt die entsprechende Mondphase am Veranstaltungstag.

K – Konzept

Die TU-Night kombiniert ein Wissenschaftsevent mit einem Musikfestival. Mit dieser Mischung will die TU Braunschweig ihre Forschungsthemen und Aktivitäten auf eine ganz besondere Art präsentieren. Mehr als 1.400 Aktive stellen das Programm von der TU-Night auf die Beine. In hochschulinternen Workshops arbeiten sie mit daran, das Konzept der jährlichen Großveranstaltung weiter zu entwickeln.

L – Leitthema

Die TU-Night hat ein jährlich wechselndes Leitthema, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Braunschweig selbst bestimmen.

M – Medien

Alle Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertreter finden Sie auf den Seiten der Stabsstelle Presse und Kommunikation der TU Braunschweig.

O – Oker-Lounge

In unserer Oker-Lounge können Sie in lockerer Atmosphäre mitreden. Stellen Sie unseren Forscherinnen und Forschern Ihre Fragen.

Q – Querdenker

Manchmal muss man um die Ecke denken, um ans Ziel zu kommen. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind solche Querdenker. Sie gehen neue Wege und teilen ihr Wissen in gesellschaftlichen Diskussionen.

R – Reinigung

Bitte entsorgen Sie Ihren Müll in den dafür vorgesehenen Behältern, die Sie auf dem gesamten Zentralcampus finden.

S – Sanitätsdienst

Eine Erste Hilfe-Station finden Sie hinter dem Audimax. Hier geht´s zum Campusplan.

T – Team

Nur durch Teamwork kann die TU-Night stattfinden: Mehr als 1.400 aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Braunschweig helfen bei der Planung und Organisation der Wissenschaftsnacht. Hier können Sie Kontakt zum Organisationsteam aufnehmen.

U – Unterthemen

Die TU-Night hat ein jährlich wechselndes Leitthema, das in verschiedene Unterthemen gegliedert ist. Jedes Unterthema findet an einem bestimmten Ort auf dem Campus statt.

W – WC

Wo die nächste Toilette ist, können Sie auf unserem Campusplan sehen.

X – X-mal

Die TU-Night findet 2019 zum 7. Mal statt.

Y- Y-Generation

Wurden Sie zwischen 1980 und 2000 geboren? Dann gehören Sie zur Generation Y, den Digital Natives. Wir treten gerne in den Dialog mit Ihnen – und allen anderen Generationen – und sind offen für Ihre Verbesserungsvorschläge.

Z – Zielgruppe

Ob Schülerinnen und Schüler, Studierende, Familien oder Wissenschafts- und Musikinteressierte – die TU-Night bietet für jeden ein interessantes Programm mit einer spannenden Mischung aus Wissenschaft und Musik.

Bildergalerie

Das war die TU-Night 2018